Anzeichen und Symptome

Anzeichen

und Symptome

Erste Anzeichen von Mangelernährung erkennen

Mangelernährung ist oft ein schleichender Prozess.Oft bemerken wir eine unzureichende Ernährung erst, wenn die Kleidung plötzlich zu weit ist oder der Gürtel die Hosen nicht mehr richtig hält. Doch auch Müdigkeit, starke Erschöpfung und Teilnahmslosigkeit können Anzeichen von Nährstoffmangel sein.

 

Kennen Sie Ihren Ernährungszustand?

Wenn es uns gut geht, ist uns nicht bewusst, dass das Risiko einer Mangelernährung bestehen könnte. Wenn Sie Veränderungen an sich oder an den Menschen in Ihrem Umfeld wahrnehmen, die auf den Mangel an wichtigen Nährstoffen hinweisen, sollten Sie diese nicht ignorieren. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie für eine Mangelernährung gefährdet sind, können Sie Ihr persönliches Risiko hier testen.

 

Für wen besteht ein erhöhtes Risiko?

  • Menschen über 65 Jahre, die alleine oder in Pflegeheimen leben
  • Erwachsene nach einem Schlaganfall
  • Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Demenz oder Parkinson
  • Menschen, die an Krebs leiden oder wegen einer Krebserkrankung behandelt werden
  • Menschen mit anderen chronischen Erkrankungen wie chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), chronische Atemwegserkrankungen (z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung) und chronische Herzinsuffizienz
  • Menschen, die an Kau- oder Schluckstörungen, Appetitlosigkeit oder veränderten Geschmacksempfinden leiden
  • Menschen mit starken psychischen Belastungen oder Depression
  • Menschen die viele Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen

 

Warnzeichen für Mangelernährung

  • Ungewollte Gewichtsabnahme in den vergangenen 3-6 Monaten
  • Energie- und Kraftlosigkeit
  • Anhaltender Erschöpfungszustand
  • Niedergeschlagenheit
  • Zunahme an Krankheiten oder Infektionen

Bei einer Kost, die unseren Nährstoffbedarf nicht deckt, besteht das Risiko einer Mangelernährung. Auch in den Industrienationen können Mangelernährung und Nährstoffmangel vorkommen.

Wussten Sie eigentlich...

Allein in Deutschland gibt es etwa 1,5 Millionen Erwachsene mit einer Mangelernährung. Betroffen sind vor allem ältere und chronisch kranke Menschen.

     

     

Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung