Bauchspeicheldrüsenfunktionsstörung

Ernährung bei

Bauchspeicheldrüsen-Funktionsstörung

Bauchspeicheldrüsen-Funktionsstörung

Ist die Funktion der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gestört, kann es zu ausgeprägten Verdauungsstörungen kommen, aber auch Störungen der Blutzuckerregulation, die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), können auftreten. Langfristig können Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse auch zu Mangelernährung und Gewichtsverlust führen, wenn nicht durch eine angepasste Therapie und Ernährungsumstellung gegengesteuert wird. Oberbauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, dazu Durchfälle – bei diesen Beschwerden denken Sie vielleicht nicht an Ihre Bauchspeicheldrüse. Doch dieses kleine Organ hat einen großen Einfluss auf unseren Körper. Die Bauchspeicheldrüse besteht aus einem breiten Kopf (Pankreaskopf), der über den Pankreasgang in den Zwölffingerdarm (Duodenum, oberster Abschnitt des Dünndarms) mündet, einem spitz zulaufenden Körper (Pankreaskorpus) und einem dünnen Ende (Pankreasschwanz), das in der Wölbung der Milz liegt.
 

Häufige Fragen